Jugendfußball in Auenwald

Leitbild der SGM Auenwald


Der ideale Jugendtrainer ist ein Vorbild von A bis Z, sportlich, immer gut drauf, er ist qualifizierter Übungsleiter, Schuhebinder, Schnürsenkelknotenlöser, Helfer, Freund, Tröster und Autorität in einer Person und hat stets ein offenes Ohr für die Sorgen seiner Schützlinge und deren Eltern. Er vermittelt Werte, Freude und Begeisterung, er ist Motivator und Animateur, er hört sich geduldig die Kritik der Väter und Mütter an, deren Sohn mal wieder auf der falschen Position oder zu kurz oder gar nicht zum Einsatz gekommen ist, er bewahrt selbst in der größten Hektik die Ruhe und kann es einfach nicht begreifen, warum der Schiedsrichter zum wiederholten Male das Abseits übersehen hat und sich im Mittelkreis gut aufgehoben fühlt....

Keine Frage, es gibt sicher ruhigere Hobbys als Jugendfußballtrainer zu sein!

Aber warum tun wir uns das alles an? Warum riskieren wir graue Haare, wenn unsere Sturmspitze fünf Meter vor dem leeren Tor das Kunststück vollbringt den Ball über die Auslinie zu befördern, anstatt einfach die leere Torlinie zu wählen oder alle trotz Positionsbesprechung wie eine Horde Ameisen durcheinanderlaufen?

Die Antwort lautet schlicht und einfach:
Wir sind Jugendtrainer und Jugendleiter, weil wir im positiven Sinne "Fußballverrückte" sind und weil uns die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Spaß macht und wir unsere Freude am Fußballsport gerne an andere weitergeben möchten.

Fußball ist eine Mannschaftssportart, bei der man nur gemeinsam, mit Hilfe und Unterstützung der anderen das Ziel erreichen kann. Und so können auch wir als Jugendtrainer und Jugendleitung nur gemeinsam im Team unsere Ziele erreichen. Diese Ziele allerdings gilt es zu definieren und in unseren Vereinsfarben rot und weiß festzuhalten, woraus das Leitbild der SGM Auenwald entsteht.

Das Leitbild für den Jugendfußball der SGM Auenwald bildet die Grundlage für das Zusammenleben, die sportliche Ausrichtung und Weiterentwicklung, sowie den reibungslosen Übergang zwischen den Altersklassen als auch dem Jugend- und Aktivenbereich. Auf der Grundlage des Leitbildes werden die Trainingsinhalte, das Miteinander, sowie weitere Projekte zur positiven Entwicklung der Kinder und jungen Erwachsenen ausgewählt und durchgeführt. Das Leitbild wurde gemeinsam von der Trainerschaft mit der Jugendleitung entwickelt und wird somit gesamtheitlich getragen. Bei Beitritt eines neuen Jugendtrainers händigen wir das Leitbild der SGM Auenwald aus und prüfen, ob sich dieser mit dem Leitbild und letztendlich den Werten der SGM Auenwald identifizieren kann.

Das Leitbild unterstützt die Identifikation mit der SGM Auenwald.


Ziele unserer Jugendarbeit:

  • Jedem Kind / jungen Erwachsenen (aus der Region / zugezogen / geflüchtet) soll die Möglichkeit geboten werden, bei der SGM Auenwald dauerhaft Fußball zu erlernen und zu spielen. Unabhängig davon, ob sich der spätere A-Juniorenspieler final für die Aktive Mannschaft des TSV Oberbrüden oder des TSV Lippoldsweiler entscheidet.
  • Gemeinsam möchten wir den Grundstein für die fußballerische Zukunft legen.
  • Kinder und junge Erwachsene sollen an den Fußballsport herangeführt, bestmöglich ausgebildet und bis in den Erwachsenenbereich begleitet werden.
  • Die Kinder und jungen Erwachsenen sollen sich in der SGM Auenwald Familie wohl fühlen (auch abseits des Sportplatzes).
  • Wir wollen ausreichend Spieler für die Aktiven Mannschaften beider die SGM Auenwald tragenden Vereine gewinnen, um nachhaltig einen stabilen Spielbetrieb der Aktiven Mannschaften sicherzustellen, aber vor allem um menschlich gut ausgebildete, motivierte und disziplinierte Spieler an den Aktivenbereich heranführen und zu übergeben.
  • Wir wollen alle Mannschaften mit gut ausgebildeten und engagierten Trainern besetzen. Hierbei liegt ein Schwerpunkt in der Aus- und Weiterbildung der Betreuer, die aus den eigenen Reihen kommen.
  • Zwischen den Jugendtrainern, Jugendspielern, der Jugendleitung und den Spielereltern soll eine konstruktive, offene und kollegiale Zusammenarbeit gepflegt werden.
  • Mittelfristiges und wünschenswertes Ziel des Jugendfußballs in der SGM Auenwald ist es, alle Jugendmannschaften von den Bambini bis A-Junioren zu besetzten, wobei wir insbesondere die unteren Jugenden bis einschließlich der C-Junioren mindestens doppelt besetzten möchten, was uns Stück für Stück bereits gelingt.


 Grundsätze unserer Jugendarbeit:

  • Im Mittelpunkt der Jugendarbeit stehen immer die Kinder und jungen Erwachsenen und deren sportliche sowie soziale Entwicklung.
  • Kindern und jungen Erwachsenen soll vor allem der Spaß am „Mannschaftssport“ Fußball vermittelt werden.
  • Grundsätzlich soll die Entwicklung unserer Spieler und nicht der kurzfristige sportliche Erfolg im Vordergrund stehen.
  • Kinder und junge Erwachsene dürfen nicht überfordert werden. Es ist darauf zu achten, dass Kinderfußball kein Jugendfußball, und Jugendfußball kein reduzierter Erwachsenenfußball ist. Deshalb sind die Anforderungen im Training auf die unterschiedlichen Altersgruppen abzustimmen. Hierfür bilden wir uns kontinuierlich weiter und nehmen beispielsweise Angebote wie die des DFB-Mobils entgegen, wobei in einem Training für unsere Trainer beispielsweise hinsichtlich des Passspiels für jede Altersklasse entsprechende Übungen mit jeweils angepassten Komplexitäten vermittelt werden. Zudem streben wir an, dass ein Großteil unserer Trainer die Trainer C-Lizenz erwirbt.
  • Wir fördern Selbstsicherheit durch Anerkennung, konstruktive Kritik und fachliche wie soziale Kompetenz.
  • Entscheidender Ausgangspunkt ist, dass unsere Kinder und Jugendlichen mit Spaß bei der Sache sind und sich bei uns wohl fühlen. Nebenbei streben wir auch sportlichen Erfolg an. Wir verfolgen das Konzept "Leistungsorientierter Jugendfußball mit garantiertem Spaßfaktor"
  • Wir wollen den Kindern Disziplin und Verantwortung nahelegen, sowie grundsätzliche Werte wie Kameradschaft, Teamgeist, Leistungsbereitschaft, Toleranz und Fehlverhalten vermitteln.
  • Wir verfolgen Transparenz gegenüber der Öffentlichkeit und den Eltern. Wir reden miteinander, nicht übereinander. Offene und ehrliche Kommunikation ist eine Grundvoraussetzung für erfolgreiche Jugendarbeit. Zudem möchten wir das Vereinsleben der SGM Auenwald sowie deren Erfolge in die Öffentlichkeit tragen.


E-Mail
Karte
Instagram