Jugendfußball in Auenwald

FSJ bei der SGM Auenwald

 

Für die Saison 2022/2023 plant die SGM Auenwald eine FSJ-Stelle in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Auenwald zur Verfügung zu stellen. Die Kooperationsschulen stellen die Grundschulen innerhalb der Gemeinde Auenwald dar. Konkret wird die FSJ-Stelle durch den TSV Oberbrüden angeboten. Der TSV Oberbrüden hat im ersten Quartal 2022 die hierfür notwendige Anerkennungsphase durchlaufen und im März 2022 die Anerkennung durch den Landessportverband Baden-Württemberg e. V. erhalten.

Auf der Einsatzstellenlandkarte können alle Interesent*innen die verfügbaren Einsatzstellen wie die des TSV Oberbrüden einsehen. 

FSJ Einsatzstellenlandkarte


Wir freuen uns darüber nach erfolgreicher Anerkennung das nachstehende Logo tragen zu dürfen. 


Einsatzstellenleiter

Stefan Schaffroth

Stefan Schaffroth

Position Abteilungsleiter Fußball TSV Oberbrüden

Info Einsatzstellenleiter der FSJ-Stelle beim TSV Oberbrüden

Kontaktdaten Telefon: 0179/7039193 // E-Mail: stefan.schaffroth@gmx.de

Während deinem FSJ steht dir auch die Jugendleitung zur Seite.


Du bist gerade fertig mit der Schule oder auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Soziales Engagement liegt dir am Herzen und du möchtest der Gesellschaft etwas zurückgeben? Dann ist unser Programm genau das Richtige für Dich!


Klingt nach einem Match? Super!

Dann bewerbe dich bis 10.05.2022 unter fsj@tsv-oberbrueden.de bei Stefan Schaffroth. Wir legen mehr Wert auf persönliche Gespräche und einen positiven Eindruck von dir, als ein überkorrektes Anschreiben. Ein kurzes aussagekräftiges Anschreiben und ein kompakter Lebenslauf mit Foto ist völlig ausreichend. 


Wir bitten dich für unser lockeres persönliches Gespräch dir vorab über nachfolgendes Gedanken zu machen:

  • Warum möchtest du ein FSJ/einen BFD im Sport absolvieren?
  • Was stellst du dir unter einem FSJ/BFD in unserem Verein vor? Hast du Erwarungen an uns als Einsatzstelle?
  • Welche Wünsche und Absichten hast du nach dem FSJ/BFD?
  • Wo und in welcher Form hast du dich bisher engagiert? Welche Erfahrungen bringst du mit?
  • Spielst du Fußball? Welchen Sportarten gehst du zusätzlich/alternativ nach?
  • Hast du eine sportliche Ausbildung (Trainerlizenz?). Dies ist absolut kein Muss und nur rein informativ für uns. 
  • Was machst du neben Sport in deiner Freizeit?


Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ):

Das FSJ (Abkürzung für Freiwilliges Soziales Jahr) ist ein Freiwilligendienst in sozialen Bereichen. Das FSJ wird in Deutschland für Jugendliche und junge Erwachsene angeboten. Um ein FSJ zu absolvieren, sind keinerlei Vorpraktika oder Erfahrungen erforderlich. Die einzige Bedingung für eine Bewerbung im FSJ ist, dass die Vollzeitschulpflicht erfüllt wurde und der FSJler höchstens 26 Jahre alt ist. Während des FSJ darf das 27. Lebensjahr nicht vollendet werden. Sollte das jedoch der Fall sein, kann die Bewerbung für einen Bundesfreiwilligendienst erfolgen. Neben dem FSJ gibt es auf Bundesebende somit auch den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Der BFD wurde als Ersatz für den ausgelaufenen Zivildienst geschaffen und ist auch älteren Menschen zugänglich .

Die Rahmenbedingungen für das Freiwillige Soziale Jahr, das FSJ, sind im Jugendfreiwilligendienstegesetz (kurz: FSJ-Gesetz) niedergelegt. Das FSJ an sich ist auf Länderebene geregelt. An einem FSJ sind immer drei „Parteien“ beteiligt: Ein/e Freiwillige/-r, eine Einsatzstelle (in der du in deinem Einsatzbereich arbeitest) und ein Träger. Bewerbungen können ganzjährig an die Anbieter/Träger gerichtet werden.

Anders als der Name sagt, muss ein Freiwilliges Soziales Jahr nicht ein Jahr dauern. Viele nutzen die Zeit aus und engagieren sich 12 Monate. Die Dienstdauer kann zwischen sechs und 18 Monaten liegen. Damit du eine FSJ Bescheinigung bekommst, solltest du ein FSJ mindestens ein halbes Jahr absolvieren.

Der FSJler darf auch Unterricht ohne Sportbezug begleiten. Als FSJ im Sport sollte der Großteil der Stunden allerdings im Sport stattfinden.


Leistungen während des FSJ

Das FSJ ist zwar ein sozialversicherungspflichtiger freiwilliger Hilfsdienst, aber die Arbeit ist nicht umsonst. Denn mit dem FSJ erfolgt freiwillig ein wichtiger Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenleben. Und für das, was du gibst, erhältst du auch etwas zurück:

  • monatliches Taschengeld und teilweise Zuschüsse zu Unterkunft und Verpflegung
  • Sozialversicherung: Im Rahmen des FSJ, wobei der Landessportverband der Arbeitgeber ist, ist der FW über die ARAG, bzw. den LSV versichert.
  • Anspruch auf Kindergeld, sofern das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet ist
  • Ggf. weiterhin Anspruch auf (Halb-)Waisenrente
  • Jahresurlaub, mindestens 25 Tage bei einem zwölfmonatigem Einsatz
  • Bildungstage und Begleitseminare
  • FSJ-Ausweis, mit dem bei öffentlichen und privaten Institutionen und dem ÖPNV Vergünstigungen gewährt werden
  • Abschlussbescheinigung am Ende des FSJ
  • qualifiziertes Arbeitszeugnis
  • Anerkennung als Vorpraktikum und/oder Wartezeit für ein Studium


Die Stichwortliste: Das A-Z des FSJ

Informationen FSJ in Baden-Württemberg




Allgemeingültige Informationen zum Angebot FSJ Sport und Schule:

Quelle aller nachfolgend aufgeführten Inhalte: Württembergischen Fußballverband e.V. (wfv)


Vorteile für Schule und Vereine:

70% Stelle bei der Schule für zusätzliche Angebote wie z. B.:

  • Außerunterrichtliche Angebote im Bereich Bewegung, Spiel und Sport (AGs, Bewegte Pause etc.).
  • Unterrichtsbegleitung (v. a. im Sport und Schwimmen).
  • Turnierbetreuung, Jugend trainiert für Olympia, Bundesjugendspiele.
  • Mittagsbetreuung, Hortbetreuung, Hausaufgabenbetreuung.


30% Stelle beim Verein für erweiterte Angebote und zur Unterstützung z. B.:

  • Unterstützung im Übungsbetrieb, Vereinstraining etc.
  • Veranstaltungsorganisation, Projektarbeit.
  • Mitarbeit in der KiSS (Kindersportschule).
  • Einblicke in die Geschäftsstellenarbeit (z. B. Mitgliederverwaltung).


Weitere Vorteile:

  • Für die Kommunem entstehen keine Kosten.
  • Abdeckung des ab 2026 gültigen Rechtsanspruchs auf Ganztagsangebote an GS.


Mit dem „FSJ Sport und Schule“ bietet die Baden-Württembergische Sportjugend (BWSJ) zusammen mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport ein FSJ-Format an, welches speziell darauf ausgerichtet ist, Bewegung, Spiel und Sport in Grundschulen zu bringen und die Kooperation zwischen Grundschule und Sportverein auszubauen.

Die Einsatzzeiten der Freiwilligen (FSJler) sind durch die BWSJ mit ca. 30 Prozent im Verein und ca. 70 Prozent in der Grundschule vorgegeben. So können diese beispielsweise vormittags in Grundschulen AGs leiten oder beim Sportunterricht helfen und nachmittags beim Kindertraining im Verein als Co-Trainer fungieren. Das FSJ dauert in der Regel zwölf Monate, in denen Verein und Schule tatkräftige Unterstützung erfahren. In insgesamt 25 Bildungstagen absolvieren die Freiwilligen zudem u.a. die Übungsleiter C-Lizenz Breitensport während des FSJ. Das „FSJ Sport und Schule“ bietet eine große Chance, junge ehrenamtliche Mitarbeiter für den Verein zu gewinnen und die Nachwuchsarbeit zu stärken.

Vor Beginn des FSJ ist durch den wfv ein kostenloser C-Lizenz Basislehrgang für die FSJler geplant. Während des FSJ soll eine Einbindung in die Teamleiterlehrgänge für DFB-Junior-Coaches erfolgen, sodass im Optimalfall ein Großteil der Trainer C-Lizenz Fußball im Laufe des FSJ absolviert werden kann.


Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann begrüßt FSJ-Initiative:

Neben den Vereinen profitieren von einer solchen Konstellation natürlich auch die Grundschulen, die durch die Freiwilligen insbesondere im Sportunterricht unterstützt werden. Damit sind die jungen Menschen vor allem für die Kinder durch Differenzierungs- und Unterstützungsangebote eine große Hilfe und Motivation. „Wir leben in einer Gesellschaft, die viel Zeit im Sitzen und vor Bildschirmen verbringt und in der sich auch Kinder und Jugendliche immer weniger bewegen. Umso wichtiger ist es, unsere Kinder stärker zu fördern, sich zu bewegen, aktiv zu sein und draußen zu spielen. Und dabei helfen die FSJler an den Schulen, indem sie Bewegungspausen gestalten, bei Spiel- und Sport-AGs sowie bei Schulsportwettbewerben unterstützen. Deswegen ist ihre Arbeit so wichtig und ich freue mich, dass der wfv Vereine unterstützt, die zum ersten Mal eine FSJ-Stelle einrichten“, sagt Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann.


Yannics FSJ-Challenge:

Um einen Eindruck vom „FSJ Sport und Schule“ zu vermitteln, besucht der wfv-FSJ´ler Yannic Wasser diejenigen jungen und Männer und Frauen, die aktuell ein Frewillliges Soziales Jahr „Sport und Schule“ im Verbandsgebiet absolvieren.



E-Mail
Karte
Instagram